Weitere Infos zu den 

Galaktischen Reisen

Pegaren (ISBN-978-3-746707-06-8)

Sein erstes Raumschiff, seine erste Crew und sein erster außerplanetarischer Auftrag führen Brendan in ein einziges Desaster. Aber Geld muss her.

Mit einem verschrobenen Professor und dem Prototyp eines eigenwilligen Roboters macht er sich auf. Ahnungslos soll er eine geheime Fracht zu einem Fixpunkt im Uma-System bringen. Er weiß nicht, dass es sich hierbei um eine fremde Lebensform handelt, derer seine Auftraggeber sich entledigen wollen.

Mit seiner Hilfe sollen gewisse Spuren verwischt und er zum Schuldigen einer hochbrisanten Tat gemacht werden.

Die Entdeckung gigantischer Konstrukte, mit deren Hilfe dem jahrzehntelangen Reisen im Kälteschlaf ein Ende bereitet werden könnte, lässt zudem Neid und Machtlust aufkeimen in den ehemals befriedeten Planetensystemen der Menschheit und stürzt die Nationen in ungeahnte Konflikte, in deren Chaos auch Brendan Farbe bekennen muss.

Molluskentore (ISBN-978-3-746738-31-4)

Ein weiterer Auftrag verschlägt Brendan, seinen väterlichen Freund Einstein und den Roboter Klick-Klick nach Azur, einem von der Neutralen Behörde freigegebenen Wasserplaneten. Die ersten Siedler dort sind spurlos verschwunden. Obwohl er auf die Neutrale Behörde nicht gut zu sprechen ist, sucht Brendan nach den Verschollenen und macht gleich mit zwei seltsamen Alienspezies Bekanntschaft. Leider ist eine davon ihm nicht wohlgesonnen, während die andere seine Crew um ein ungewöhnliches neues Mitglied bereichert. Die Sprungtore sind inzwischen kein Geheimnis mehr und die Machtkämpfe darum in vollem Gange.

Mariju hingegen steckt noch immer in der fernen Galaxie Andromeda fest und knüpft erste Kontakte zu einer höchst außergewöhnlichen Lebensform. Sie glaubt, dass sie die Erbauer der Sprungtore sind und versucht verzweifelt einen Weg zurück in den heimatlichen Spiralarm zu finden.

Zweite Spezies I (ISBN-978-3-746720-68-5)

Nachdem immer häufiger willkürliche Torabschaltungen die Wurmlochverbindungen tödlich unterbrechen, wollen Brendan und seine altbekannte Crew herausfinden, wer dafür verantwortlich ist. Sind es gar die Torerbauer selbst, diese geheimnisvolle und unbekannte Spezies aus der fernen Galaxie? Xinianer, Prätorianer und auch der selbst ernannte Padisha Raym von Rabhas sind ebenfalls sehr daran interessiert, hinter das Rätsel zu kommen. Nicht genug damit, dass sich die Menschheit untereinander bekämpft - nun lenken auch noch die aufgeschreckten Torerbauer ihr Augenmerk auf die Milchstraße. Und plötzlich steht die gesamte Existenz der Menschheit auf dem Spiel. Nur die Crew der Chrysanthemia scheint dies zu erkennen. Ohne weitere Hilfe entschließen sie sich, der Bedrohung in der Andromedagalaxie zu begegnen. Auf einem Planeten, wo die Evolution Erstaunliches hervorgebracht hat.

Zweite Spezies II (ISBN-978-3-746720-69-2)

 

Verfolgt vom wahnsinnigen Padisha Raym von Rabhas, gejagt von den hochtechnisierten Xinianern und gestrandet in der Andromedagalaxie, versucht die Crew der Chrysanthemia einen Kontakt mit den Torerbauern herzustellen. Die verantwortliche Lebensform jedoch, der sie auf dem öden Planeten Cradle begegnen, entspricht so gar nicht ihren Vorstellungen von einer hochzivilisierten Kultur.

Mit einer endlich einmal vollzähligen Schiffsbesatzung, zwei Menschen, einem Amaviriden und zwei Robotern, nähert sich Captain Brendan jedoch dem Geheimnis um die Sprungtore. Um die Menschheit aber vor einer drohenden Invasion durch die aggressiven Torerbauer zu retten, könnte es nötig sein, die Verbindung zur Heimat für immer zu kappen.

Pegaren

Molluskentore

Zweite Spezies I

Zweite Spezies II

 
 
 
 

Für jegliche Anfragen, kontaktiere gerne den Autor unter:

© 2018 by Oliver Wendt - O.E.Wendt, Deutschland

  • Black Twitter Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon