Aus dem Nähkästchen


Liebe Büchernärrinnen und -narren!


Obwohl ich in den letzten Kapiteln meines aktuellen Fantasyromans stecke, noch immer aktiv daran schreibe, parallel dazu bereits korrigiere und komprimiere, haben sich auch schon andere Ideen ihre Wege an die Gehirnoberfläche gebahnt und mich gezwungen sie zu skizzieren.

Die Galaktischen Reisen – und mit ihnen natürlich auch die Dschar-Triologie – lassen mich nicht los. Vielmehr ihre Protagonisten. Sie zerren immer wieder an meinem Hemd, wenn ich am Schreibtisch sitze und meinen, ich dürfe sie nicht einfach so dem Universum überlassen. Und "Ja", sie haben recht. Es steckt noch immer viel Potenzial in Brendan und seiner Crew. Und tatsächlich habe ich eine weitere Geschichte begonnen, neulich, als ich nicht schlafen konnte.

Das Schlimme daran ist nur, dass ich mich verzettle und meine Begeisterung noch nicht einzig auf die neue Geschichte lenken darf. Denn die märchenhafte Geschichte um Tragút und dessen Weg in die Nordenlande steht gerade am Punkt zum Finale und bietet, wie auch die Mino-Saga, ein Füllhorn voller Fantasie, weißer und schwarzer Magie und vielen spannungsgeladenen Momenten.

Mein Ziel ist es daher auch, in den nächsten Tagen den letzten Satz zu schreiben, liebe Lesewürmer und Bücherratten!


Bleibt gesund!


Euer O.E.Wendt