Der Blog

 

Hier findest Du Neuigkeiten und Lesetipps, den Stand der Dinge in Sachen Veröffentlichungen und so manchen Gedanken des Autors.

 

Viel Spaß!

 

Neujahrswünsche

und Visionen


Liebe Lesewürmer und Bücherratten!


Das Erste, was ich gesagt habe, als die Uhr die Zwölf geschlagen hatte, war: "Es ist weg!"

Das Jahr 2020 ist endlich weg. Und wenn wir uns auf etwas verlassen können, dann darauf, dass es nie wieder kommt. In jedem Fall so lange nicht, bis das Zeitreisen erfunden wird. Und was hat es mit uns gemacht – dieses unsägliche Jahr? Ich denke sehr viel.

Aus den unterschiedlichsten Gründen habe ich jedenfalls beschlossen, nichts mehr aufzuschieben. Ich gehe Dinge an, setze Träume um oder versuche es unter allen Umständen. Denn was Ihr am meisten bereut, sind die Dinge, die Ihr nicht versucht habt. Verfehlungen lassen sich berichtigen. Aber gänzlich Unversuchtes kehrt nicht wieder zurück. Chancen kehren nicht zurück.

Darum wünsche ich auch Euch, neben Gesundheit, Mut zu mehr Risiko und die Kraft Eure Träume umzusetzen.

Alles Liebe und Gute für das Jahr 2021 wünscht


Euer O.E. Wendt

Was für ein Jahr, oder?


Ich denke, auch Du bist froh, wenn 2021 näherrückt. Mir geht es in jedem Fall so und ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du gesund bist und bleibst und Dich das große Coronadesaster nicht so hart erwischt hat.

Für die Weihnacht hoffe ich, dass Du nicht alleine bist und mit ein paar Lieben feiern kannst. Ich kenne so manchen, der leider gar keine Familie hat und nun auf sich zurückgeworfen ist. Familie heißt nämlich nicht zwangsläufig immer Blutsverwandtschaft.

Rutsche schön hinüber in das verheißungsvolle 2021 und nutze die Tage, um zu Dir zu kommen. Ich muss sagen, mit mir haben die letzten Monate viel gemacht. Und das versuche ich nun ins Positive zu setzen. Das soll Dir auch gelingen. Es gibt immer ein Licht am Ende des Tunnels.

Frohe Weihnachten, eine besinnliche Zeit und ein frohes neues Jahr wünsche ich Dir!


Dein O.E.Wendt


Liebe Büchernärrinnen und -narren!


Obwohl ich in den letzten Kapiteln meines aktuellen Fantasyromans stecke, noch immer aktiv daran schreibe, parallel dazu bereits korrigiere und komprimiere, haben sich auch schon andere Ideen ihre Wege an die Gehirnoberfläche gebahnt und mich gezwungen sie zu skizzieren.

Die Galaktischen Reisen – und mit ihnen natürlich auch die Dschar-Triologie – lassen mich nicht los. Vielmehr ihre Protagonisten. Sie zerren immer wieder an meinem Hemd, wenn ich am Schreibtisch sitze und meinen, ich dürfe sie nicht einfach so dem Universum überlassen. Und "Ja", sie haben recht. Es steckt noch immer viel Potenzial in Brendan und seiner Crew. Und tatsächlich habe ich eine weitere Geschichte begonnen, neulich, als ich nicht schlafen konnte.

Das Schlimme daran ist nur, dass ich mich verzettle und meine Begeisterung noch nicht einzig auf die neue Geschichte lenken darf. Denn die märchenhafte Geschichte um Tragút und dessen Weg in die Nordenlande steht gerade am Punkt zum Finale und bietet, wie auch die Mino-Saga, ein Füllhorn voller Fantasie, weißer und schwarzer Magie und vielen spannungsgeladenen Momenten.

Mein Ziel ist es daher auch, in den nächsten Tagen den letzten Satz zu schreiben, liebe Lesewürmer und Bücherratten!


Bleibt gesund!


Euer O.E.Wendt

Für jegliche Anfragen, kontaktiere gerne den Autor unter:

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • Weiß Pinterest Icon

© 2018 by Oliver Wendt - O.E.Wendt, Deutschland

  • Black Twitter Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Schwarz Pinterest Icon